Mit dem Brand-Knabenkraut (Neotinea ustulata) begegnet uns die kleinste und am wenigsten variable Art der Orchideen auf der Ehrenbürg. Die Pflanzen gehören mit einer Höhe von nur zehn bis 15 Zentimetern zu den Winzlingen. Das Brand-Knabenkraut besiedelt am Walberla nur einige, eng umgrenzte Bereiche im Halbtrockenrasen. Im Gegensatz zu manch anderen heimischen Orchideenarten, die vom wärmeren Klima der letzten Jahre profitieren, vermögen sich die Bestände des Brand-Knabenkrauts sehr schwer zu regenerieren. Die Trockenheit der letzten Jahre war den Pflanzen nicht zuträglich. Aufgrund der geringen Individuenzahl muss das Brand-Knabenkraut am Walberla in die Kategorie der stark gefährdeten Orchideenarten eingereiht werden. Foto: Adolf Riechelmann