Kreis Forchheim  — Das Colloquium Historicum Wirsbergense (CHW) lädt für Freitag, 30. April, um 19.30 Uhr, zu einem Online-Vortrag ein. Der Steinzeit-Archäologe Joachim Pechtl (Innsbruck) referiert über die ersten Bauern im heutigen Bayern. Lange galt Bayern als Agrarstaat, und noch heute ist das bäuerliche Element zentraler Bestandteil der kulturellen Identität. Die Anfänge der Landwirtschaft in diesem Raum reichen rund 7500 Jahre bis zum Beginn der Jungsteinzeit zurück. Den aktuellen Stand der Forschung erläutert der Referent. Dabei spannt er den Bogen von den Anfängen bäuerlichen Lebens im Vorderen Orient bis zur Etablierung in Bayern. Schwerpunkte bilden die Wirtschafts- und Siedlungsweise sowie die Bestattungssitten dieser Zeit, wobei die Verhältnisse in Franken einbezogen werden. Der Vortrag ist öffentlich, kostenfrei und ohne Anmeldung zugänglich. Zugang unter www.chw-franken.de. red