Die oberfränkische Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz verlieh 44 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Bayern die Abschlussurkunde der Fortbildung zum geprüften Natur- und Landschaftspfleger . Vier von ihnen kommen aus dem Landkreis Forchheim und sind beruflich im Bereich Naturschutz und Umweltbildung tätig.

Die beiden Naturparkranger Johannes Stemper und Martin Kreisel arbeiten seit zwei Jahren für den Naturpark als Mittler zwischen Mensch und Natur, speziell im Bereich Besucherlenkung, Bildungs- und Informationsarbeit sowie Monitoring und Mitwirkung bei naturschutzrelevanten Forschungsaktivitäten.

Christine Berner arbeitet für den Landschaftspflegeverband Weidenberg und ist im Landkreis Forchheim selbstständig in der Umweltbildung mit Schwerpunkt Streuobstpflege und -pädagogig tätig. Jürgen Wagner aus Ortsspitz ist Erlebnispädagoge, Outdoortrainer und aktiv in der Wegepflege im Auftrag des Naturparks Fränkische Schweiz. Die Zusatzqualifikation dauert knapp ein Jahr. red