Nachdem das Weltmusikensemble „Mala Isbuschka“ vor einem Jahr das Publikum in der Synagoge Ermreuth begeistern konnte, darf es wieder in Ermreuth spielen und das Festprogramm zum 200. Jubiläum der Synagoge am 19. Juni, 19.15 Uhr, abschließen. Vier Musiker, mehr als 15 Musikinstrumente und Lieder aus 20 verschiedenen Ländern in einem Konzert: Das Quartett interpretiert traditionelle Musik aus dem Orient und Okzident. Es spielen: Daria Wach (Geige, Rebec, Streichpsalter), Markus Wach (Oud, Rubab, Balalaika, Domra, Azeri Tar, Setar, Koboz, Dombra, Sarangi, Kontrabass), Lena Heinrich (Akkordeon, Melodika, Shruti Box, Concertina) und Moritz Weissinger (Percussion, Dumbek, Daf, Riqq). Eintritt: 15 Euro, Kartenreservierung unter Telefon 09134/ 70541. Foto: Mala Isbuschka