Die Volkshochschule des Landkreises Forchheim (VHS) lädt am Samstag, 9. Oktober, im Rahmen ihrer Schwerpunkt-Veranstaltungsreihe „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland„ zu einer Busexkursion unter Leitung von Günter Dippold und Dieter George

zu einer Fahrt ins Obermaingebiet ein. Nach der Vertreibung der Juden am Ende des Mittelalters aus den Städten des Hochstifts Bamberg ließen sich diese bevorzugt in ritterlichen Dörfern nieder. Unter dem Schutz adeliger Herrschaften entstand eine neue Form jüdischen Lebens in Franken.

Abfahrtspunkte: Ebermannstadt: Oberes Tor, Landratsamt, 12.30 Uhr; Forchheim, Streckerplatz, Landratsamt, 13 Uhr. Die Rückkehr ist für circa 19 Uhr geplant. Nähere Informationen und Anmeldung bis Freitag, 8. Oktober, um 12 Uhr (aktuell unbedingt erforderlich, Kursnummer Sw011) unter www.vhs-forchheim.de oder im VHS-Büro in Forchheim, Hornschuchallee 20, Telefon 09191/86106. red