Von Freitag auf Samstag musste die Polizeiinspektion Erlangen-Land mehr als 15 Anzeigen wegen Verstößen gegen die geltenden Infektionsschutzmaßnahmen bearbeiten. Die Polizei Bamberg-Land stellte sechs Personen fest, die gegen die nächtliche Ausgangssperre verstießen. Auch hier haben die Beamten Anzeigen geschrieben.

Den Anfang machte am späten Freitagnachmittag eine größere Gruppe von Jugendlichen in Möhrendorf , die gemeinsam durch den Ort zogen, um an der Regnitz zu verweilen. Aufgrund der Gruppengröße von zehn Personen unterstützen weitere Kräfte aus Erlangen bei der Suche. Unabhängig voneinander wurden dann zwei Gruppen an verschiedenen Plätzen kontrolliert, die alle gegen die allgemeinen Kontaktbeschränkungen verstießen.

Gegen Mitternacht stellte eine Streife einen Pkw fest, der bei Uttenreuth in Richtung Dormitz fuhr. Bei der Kontrolle machten der 19-jährige Fahrer und die 17-jährige Beifahrerin laut Polizei fadenscheinige Angaben, die leicht zu entkräften waren. Somit hatten die beiden keinerlei triftigen Gründe, unterwegs zu sein.

Versteckt hinter Sonnenschirm

Kurze Zeit später beschwerten sich Anwohner in Uttenreuth über Lärm aus einer Wohnung. Die Polizei traf dort auf einen sichtlich nervösen 22-Jährigen, der angab, dass lediglich ein Freund zu Besuch sei. Auf Nachfragen räumte der junge Mann schließlich ein, dass insgesamt drei Personen aus drei verschiedenen Hausständen anwesend wären. Mehr schlecht als recht versteckt, konnten die zwei fehlenden Anwesenden in einer Ecke des Balkons gefunden werden, wo sie halb versteckt hinter einem Sonnenschirm übereinander lagen. Alle genannten Personen erwartet aufgrund der Verstöße ein nicht unerhebliches Bußgeld . Zu einer Festnahme zweier Randalierer kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag, kurz vor 3 Uhr, in der Loewenichstraße in Erlangen.

Randale mit nacktem Oberkörper

Wie Zeugen mitteilten, zogen zwei junge Männer mit nacktem Oberkörper lärmend durch die Schillerstraße und warfen Fahrräder durch die Gegend. Eine Streife suchte nach den beiden. Die zwei jungen Männer türmten, konnten aber in der Loewenichstraße gestoppt werden. Der 21-jährige Bamberger und der 22-jährige Erlanger wurden in Gewahrsam genommen und nach kurzer Zeit auf der Dienststelle wieder entlassen. Sie erwartet nun zumindest eine Anzeige wegen Sachbeschädigung, zudem müssen sie sich wegen dem Infektionsschutzgesetz verantworten. Den Schaden an den Fahrrädern schätzt die Polizei auf mehrere Hundert Euro.

Es sei zudem nicht auszuschließen, dass auch andere Objekte wie Autos oder Mülltonnen beschädigt wurden. Zeugen oder Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon 09131/7600 in Verbindung zu setzen.

Kontrolle in Buttenheim

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden bei Kontrollen unter anderem in Buttenheim und in Pödeldorf (Kreis Bamberg) sechs Personen festgestellt, welche allesamt gegen die nächtliche Ausgangssperre verstießen. Alle sechs Personen wurden wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Infektionsschutzgesetz zur Anzeige gebracht.

Am Freitagabend gegen 23 Uhr traf in der Filzgasse in Memmelsdorf eine Polizeistreife zwei 40- und 32-jährige Männer an, die sich nicht an die nächtliche Ausgangssperre hielten. Beide erwartet nun ebenfalls eine Bußgeldanzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. pol