Kürzlich fand im Sportheim die Jahresversammlung der Kirchehrenbacher Heimatfreunde statt.

Bei den Berichten des Vorstandes und aus den verschiedenen Sparten wurde klar, dass es, pandemiebedingt, in den vergangenen eineinhalb Jahren so gut wie keine Aktivitäten im Verein gab. Die Aufgabenstellung wird sein, das Vereinsleben wieder anzustoßen und in den Regelbetrieb mit Wanderungen, Skifreizeit und Festen überzugehen. Im Rahmen der Jahresversammlung wurden auch die Ehrungen für 25-, 40- und 50-jährige Vereinszugehörigkeit durchgeführt. red