Am Dienstagabend hat eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth ein Auto mit polnischer Zulassung auf der A 9 kurz nach Betzenstein kontrolliert. Das Fahrzeug war in Richtung München unterwegs. Hierbei hatten die Beamten offensichtlich den richtigen Riecher. Der 35-jährige Fahrer und Bauarbeiter aus Polen stand unter massivem Einfluss von Alkohol . Ein Alkoholtest ergab vor Ort einen Wert von 1,7 Promille. In einer Reisetasche des 35-Jährigen fanden die Beamten ein Tütchen mit 22 Gramm Amphetamin . Zudem wurden bei dem Mann drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Eine Blutentnahme im Krankenhaus war die Folge. Der Fahrer musste noch vor Ort eine hohe Sicherheitsleistung zahlen. Die Weiterfahrt endete an der Ausfahrt Hormersdorf. pol