Wird eine Person handlungsunfähig und müssen Entscheidungen getroffen werden, ordnet das Betreuungsgericht eine Betreuung an, es sei denn, die Person hat eine Vorsorgeregelung getroffen. Laut Gesetz wird kein fremder Betreuer bestellt, wenn in einer Betreuungsverfügung eine persönliche Vertrauensperson vorgeschlagen wurde. Der Hospizverein Eckental mit Umgebung bietet am Montag, 15. November, um 18 Uhr in den Räumen der Marktbücherei Igensdorf , Gräfenberger Staße 5, eine Informationsveranstaltung zum Thema „ Vorsorgevollmacht , Betreuungsverfügung und Patientenverfügung “ an. Anmeldung ist über den Hospizverein, Rufnummern 09126/2979880 oder 0173/3545904, oder auf www.hospiz-eckental.de möglich. In der Marktbücherei gelten die Pandemieregeln Maske und 3G-Regel. red