Bei der 66. ordentlichen Generalversammlung des Gesangvereins Cäcilia Kirchehrenbach (GVC) wurde gewählt und geehrt.

Ein Höhepunkt der Versammlung war die Auszeichnung verdienter Mitglieder . Zusammen mit dem stellvertretenden Sängerkreis-Vorsitzenden Hansjörg Förster ehrten die Vorsitzenden Michael Knörlein, auch in seiner Funktion als Sängergruppen-Vorsitzender, und Edeltraud Rösch die Mitglieder .

Für passive und fördernde Mitgliedschaft wurden Andreas Ringel für 25 Jahre sowie für 40 Jahre Maria Dötzer, Heinz Kuhmann, Georg Maltenberger, Markus Schnitzerlein und Anton Sponsel geehrt.

Zehn Jahre aktiv im Chor dabei sind Heidi Pieger und Inge Schmitt. Für 25 Jahre aktives Singen wurde Barbara Pieger ausgezeichnet. Seit 40 Jahren sind Sabine Postler-Götz und Klaus Pokorny im Chor aktiv.

Eine nicht alltägliche Ehrung erhielten Hermann Albert und Georg Pieger für 65 Jahre aktives Singen im Chor .

Im seinem Bericht wies Vorsitzenden Michael Knörlein auf mehr als 60 Termine im Berichtszeitraum hin. Chorische Höhepunkte waren das Adventskonzert und die Teilnahme am Konzert in Leutenbach, ehe coronabedingt der Chorbetrieb eingestellt werden musste.

In seinem letzten Bericht als Chorleiter ließ Toni Postler sein Wirken im Chor Revue passieren. Er ermunterte die Chormitglieder , auch unter seinem Nachfolger aktiv zu sein.

Christof Goger stellte sich im Anschluss als neuer Chorleiter der Versammlung vor. Er freut sich auf die Zusammenarbeit.

Die Neuwahl brachte folgendes Ergebnis. Vorsitzender Michael Knörlein wurde ebenso wie Zweite Vorsitzende Edeltraud Rösch, Schriftführerin Jutta Pieger und Kassier Beate Postler einstimmig bestätigt.

Weitere Funktionen

Auch Kulturwart Werner Löb-lein, der Fahnenjunker Roland Postler und Jugendbeauftragte Sabine Postler-Götz sowie die Notenwarte Petra Schnitzerlein und Klaus Pokorny erhielten einmütige Zustimmung. Beisitzer sind: Christine Gebhardt, Melanie Götz, Inge Hofmann, Doris Roppelt, Toni Postler und Birgit Knörlein. Die Kasse wird weiterhin von Josef Gebhardt und Martin Trautner geprüft.

Ein weiterer Höhepunkt war die Verabschiedung von Toni Postler als Chorleiter . In seiner Laudatio ließ der Vorsitzende Knörlein die markanten Punkte seines Wirkens im Verein und im Chor Revue passieren. Nach 38 Jahren als Chorleiter in allen Chören des Gesangvereins hatte Postler seinen Rücktritt erklärt. Für das beispielgebende und verdienstvolle Engagement ernannte der Verein Toni Postler zum Ehrenchorleiter. red