„Augen zu und tanzen“ hieß es am Gymnasium Fränkische Schweiz Ebermannstadt . Dort fand nach zweijähriger Corona-Pause wieder der Tanzkursabschlussball der zehnten Jahrgangsstufen statt.

Zuvor hatten 98 Tanzschüler den Beginner-Tanzkurs unter der Leitung von Roland Moser von der Tanzschule Rupprecht-Moser in Forchheim absolviert.

Der Elternbeirat des Gymnasiums organisierte in Zusammenarbeit mit der Schulleitung und mit der Unterstützung der Q11 und Q12 sowie einigen Eltern einen unvergesslichen Abend und freute sich, alle in der geschmückten Aula in festlicher Abendgarderobe zu begrüßen. Zu den besten Hits der 80er, 90er und 2000er wurde die Tanzfläche gerockt.

Die Partyband „Orange“ aus Fürth sorgte für Stimmung, und die Schüler konnten ihre erlernten Choreographien zu Klassikern wie „Footloose“ präsentieren. Die Stimmung war magisch, als der Hit von Andreas Bourani „Auf uns“ erklang, und das Zusammengehörigkeitsgefühl komplettierte sich mit einem Kreis aller Tänzerinnen und Tänzer rund um die Tanzfläche und Handylichtern zu „Wonderwall“ von Oasis . Man konnte den Schülern aller Jahrgangsstufen ansehen, dass das Fest fast wie ein Befreiungsschlag für alle nach der harten Corona-Zeit war. red