Bei einem Ortstermin Anfang Juni verschafften sich Benedikt Graf von Bentzel, Bürgermeister von Heroldsbach , Sebastian Kramer, Hauptamtsleiter, und Mathias Abbé, gemeindlicher Seniorenbeauftragter, einen Eindruck von den Räumlichkeiten der neuen Tagespflege Heroldsbach , die die Diakonie Bamberg-Forchheim ab sofort im neuen Wohn- und Dienstleistungszentrum anbietet.

„Für unsere Gemeinde ist das Wohn- und Dienstleistungszentrum mit der Tagespflege wirklich ein Sahnehäubchen“, freute sich Bürgermeister Graf von Bentzel bei der kleinen Führung. Er sprach Nicole Rösch, die als leitende Pflegefachkraft das Angebot in Heroldsbach organisiert, und ihrem Team ein herzliches Willkommen aus.

Die erfahrene Pflegeexpertin stellte den Gästen dann das Konzept des Angebots vor: Von Montag bis Freitag zwischen 8.30 und 16.30 Uhr können Pflegebedürftige das Angebot buchen. Sie werden fachkundig betreut und gepflegt, können Gemeinschaft erfahren und werden gefördert. Ruhemöglichkeiten stehen ebenfalls zur Verfügung sowie eine Küche, in der auch einmal gemeinsam gebacken oder ein Salat zubereitet werden kann. Ein Hol- und Bringdienst ist auch schon organisiert.

Eine Lücke wird geschlossen

„Ein weiterer Pluspunkt: Das Angebot der Tagespflege entlastet die pflegenden Angehörigen und schenkt ihnen wieder Zeit für sich oder den Beruf“, berichtete Michael Messingschlager, Leiter der Diakoniestation Forchheim, zu der die neue Tagespflege gehört. Er führte gemeinsam mit Nicole Rösch, Christine Aßhoff, Leiterin ambulante und teilstationäre Altenhilfe bei der Diakonie , sowie Norbert Kern, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Bamberg-Forchheim, die kleine Delegation der Gemeinde Heroldsbach durch die neuen Räume. „Wir freuen uns, dass wir jetzt auch in Heroldsbach Pflege aus einer Hand anbieten können“, so Kern. „Bereits seit Langem ist die Diakoniestation Forchheim mit der ambulanten Pflege in der Gemeinde unterwegs und wir bieten mit unseren Pflegeheimen in Forchheim stationäre Pflege nicht weit entfernt von Heroldsbach an. Dass wir jetzt mit der Tagespflege Heroldsbach noch die Lücke zwischen diesen beiden Angeboten schließen können, freut uns sehr“, bestätigte auch Christine Aßhoff.

Wer sich für das Angebot der Tagespflege in Heroldsbach interessiert, kann sich gerne mit Nicole Rösch und ihrem Team in Verbindung setzen. Auch Schnuppertage in der Tagespflege sind möglich. Kontakt: Tel. 09190/9959169, tagespflege-heroldsbach@dwbf.de. Weitere Informationen finden sich online unter www.dwbf.de/tagespflege-heroldsbach/. red