Am Dienstagabend haben Polizisten aus Ebermannstadt einen handfesten Streit zwischen einer Mutter und ihrem Sohn unterbunden. Die alkoholisierte Frau musste ihren Rausch bei der Polizei ausschlafen. Gegen 18.30 Uhr bemerkte eine Streifenbesatzung der Polizei Ebermannstadt eine Auseinandersetzung zwischen einer Frau und einem Mann in der Forchheimer Straße. Die Polizisten trennten die Personen und versuchten, die Gemüter zu beruhigen. Wie sich herausstellte, hatte die stark betrunkene 52-Jährige ein Gerangel mit ihrem 21-jährigen Sohn. Der Grund für den Streit lag wohl darin, dass die Frau zu viel Alkohol getrunken hatte. Auch im Beisein der Polizeibeamten beruhigte sich diese kaum. Damit es die Nacht über zu keinen weiteren Straftaten kommt, nahmen die Beamten die Dame mit zur Wache, wo sie ihren Rausch ausschlafen musste. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Gegen beide Streithähne ermitteln die Beamten nun wegen Körperverletzungsdelikten, da beide leichtere Blessuren während der Auseinandersetzung davontrugen.