Im vergangenen Jahr hatte erstmals ein Storchenpaar das Turmdach der St.-Bartholomäus-Kirche in Willersdorf als Nistplatz auserkoren. Sehr zur Freude der Willersdorfer kam das Storchenpaar in diesem Jahr wieder. "Die Störche mussten sogar um ihren angestammten Nistplatz kämpfen, es buhlte ein weiteres Paar um den bestehenden Horst auf dem Kirchturm", berichtet Reinhold Kotzer davon, dass mehrere Störche auf der Turmzwiebel der Kirche gesichtet wurden. Kotzer kümmert sich als "Hausmeister" um das weite Rund des Kirchplatzes. Er hat den Bodenbereich um das Nest abgesperrt. Das Storchenpaar ist nämlich eifrig damit beschäftigt, sein Nest für den Nachwuchs auf Vordermann zu bringen und sortiert emsig altes Astwerk gegen neue Zweige aus. Foto: Mathias Erlwein