Am Donnerstagnacht, 14. Oktober, werden einige Fahrstreifen am Autobahnkreuz Fürth /Erlangen nicht oder nur eingeschränkt nutzbar sein. Für den Einhub einer Verkehrszeichenbrücke an der A 3 müssen in der Nacht von Donnerstag ab circa 20 Uhr bis zum Freitagmorgen um 6 Uhr einige Fahrmöglichkeiten eingeschränkt werden.

Komplett gesperrt ist die Hauptfahrbahn der A 3 von Nürnberg kommend in Richtung Würzburg. Hier kann über die Nebenfahrbahnen ausgewichen werden. Ebenso gesperrt ist das Bauwerk, welches die A 73 von Bamberg kommend mit der A 3 in Richtung Regensburg verbindet. Der Verkehr wird hier über die Anschlussstelle Erlangen-Frauenaurach umgeleitet.

Bremsfahrten der Polizei

Außerdem muss der Verkehr kurzzeitig durch mehrere Bremsfahrten der Polizei sowohl auf der A 73 als auch auf der A 3 angehalten werden. Während dieser Zeit ist den ausgewiesenen Umleitungsbeschilderungen zu folgen. Die Niederlassung Nordbayern der Autobahn GmbH des Bundes bittet die Verkehrsteilnehmer um erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich. Weitere Informationen gibt es unter www.autobahn.de/nordbayern und unter www.bayerninfo.de. red