Am Freitag, 22. Oktober, 19.30 Uhr, wird Classic Brass zum ersten Mal in der St.-Matthäuskirche in Hetzelsdorf auftreten. Wenn das weit gereiste Ensemble traditionell und standesgemäß das Publikum mit dem Fanfaren-Rondeau aus der ersten „Suite de Symphonies“ des Versailler Hofkomponisten Jean-Joseph Mouret begrüßt, erwartet die Zuhörer ein ganz zu Herzen gehender Abend.

Vom Dresdner Trompeter Jürgen Gröblehner im Herbst 2009 gegründet, hat Classic Brass seitdem über 900 Gastspiele bestritten und neun CD-Produktionen vorzuweisen. Die fünf Profimusiker aus Deutschland und Ungarn präsentieren in ihrer mittlerweile zwölften Konzertsaison das Programm „Favorites of Music“, eine Auswahl der weltweit berühmtesten Kompositionen namhafter Meister. Sie beherrschen ein ausgesprochen breitgefächertes Repertoire, angefangen von Werken aus der Renaissance bis hin zur Moderne. Dabei überschreiten sie ungezwungen sowohl nationale als auch stilistische Musikgrenzen.

Besonders hervorzuheben sind laut Pressemitteilung die vielen eigenen Arrangements des Ensemblemitglieds Christian Fath. Umrahmt werde der Abend von einer Moderation voller Witz und Charme. In der Konzertpause werden zudem CDs und DVDs zum Kauf angeboten.

Der Eintritt ist frei

Der Eintritt ist frei. Um einen angemessenen Beitrag zur Deckung der Kosten wird gebeten. Es gilt die 3G-Regel. Veranstalter ist die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Hetzelsdorf . red