Die stellvertretende Vorsitzende der Leader-Aktionsgruppe, Sabina Heidecke, und Leader-Managerin Marion Rossa-Schuster haben zum fünften Mal Förderbescheide für das Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ überreicht.

Damit ist es möglich, auch Kleinstprojekte mit bis zu 2500 Euro finanziell zu unterstützen.

Bei dem Übergabetermin vor der Cafeteria des Landratsamtes konnten sechs ehrenamtlich engagierte Initiativen einen Zuschuss für ihre Projektidee entgegennehmen.

Die Gartenfreunde Weilersbach möchten mit ihrem Projekt die Dorfmitte mit einer Sitzbank und Pflanzkästen verschönern und erhalten hierfür eine Förderung über 2400 Euro .

Die ehrenamtlich organisierte Kultur-Initiative „KlappstuhlKul-Tour“ erhält zur Anschaffung einer Großleinwand und zweier Akku-Lichtspots einen Zuschuss von 2000 Euro . Eine Gruppe von Jugendlichen aus verschiedenen Ortsteilen der Gemeinde Obertrubach möchte auf einem Anhänger unter sachkundiger Anleitung ehrenamtlicher Handwerker einen mobilen Jugendtreff errichten. Für das Material gibt es eine Förderung von 2500 Euro .

Die Umweltinitiative „ Forchheim For Future“ erhält einen Zuschuss in Höhe von 1800 Euro für die Anschaffung einer „Umweltbibliothek im Koffer“.

Auch die Landfrauen des Bayerischen Bauernverbands Forchheim können sich über einen Zuschuss von rund 2200 Euro für die Anschaffung einer Materialkiste zur Unterrichts- und Vortragsgestaltung in Schulen und Kindergärten freuen. Abschließend überreichte Heidecke einem Vertreter der Obertrubacher Ortsvereine eine Förderzusage über knapp 2000 Euro zur Anschaffung eines Hochregals für die Obertrubacher Vereinsscheune. In dieser lagern die Ortsvereine ihr Material, Spiel- und Sportgeräte, Zelte, Tische und Bänke. red