Bis zum 30. April sind die Ampeln der Schleusen auf dem Main-Donau-Kanal (im Bild Forchheim ) auf Rot gestellt. Die Schifffahrt kommt für die nächsten 14 bis 21 Tage zum Stillstand. Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsämter führen umfangreiche Unterhaltungsarbeiten an den Schleusenanlagen durch. Die Arbeiten mit einem Auftragsvolumen von rund 8,4 Millionen Euro werden mit 270 eigenen Ingenieuren , Technikern und Facharbeitern sowie rund 50 Aufträgen, die an einzelne Firmen gegangen sind, welche nochmals 170 Mitarbeiter und Spezialisten stellen, durchgeführt. Foto: Matthias Hoch