Das Standesamt der Großen Kreisstadt Forchheim führt standesamtliche Trauungen auch an einigen Samstagen durch. Für das laufende Jahr wurden folgende Samstagstermine verbindlich festgelegt: 19. März, 9. April, 7. Mai, 18. Juni, 23. Juli, 17. September, 8. Oktober.

Alle Samstagtrauungen finden gegen eine zusätzliche Gebühr im Kaisersaal der Kaiserpfalz statt (gesetzlich geregelte Gebühr in Höhe von 70 Euro für Trauungen außerhalb der üblichen Öffnungszeit des Standesamtes und die zusätzliche Nutzungsgebühr für den Kaisersaal von 100 Euro).

Der Trautermin wird normalerweise bei der Anmeldung der Eheschließung im Standesamt festgelegt. Hierzu muss ein Termin für einen persönlichen Besuch im Standesamt telefonisch vereinbart werden unter 09191/714-230, -344 oder -233 (Montag bis Mittwoch, 8 bis 12 Uhr; Donnerstag, 8 bis 17.30 Uhr, Freitag 8 bis 12 Uhr). Die telefonische Reservierung eines Trautermines ist möglich.

Trauungen werden werktags jeweils Montag- bis Freitagvormittag in der Zeit von 9 bis 11.40 Uhr durchgeführt. Die Eheschließungen erfolgen in der Regel im Trauungszimmer im Standesamt in der Sattlertorstraße 5. Für die Nutzung des Kaisersaales ist die gesonderte Gebühr zu zahlen. Die Forchheimer Stadtverwaltung bittet laut Pressemitteilung um Verständnis dafür, dass nach einer Eheschließung sowohl in den Räumlichkeiten im Standesamt als auch im Kaisersaal der Forchheimer Kaiserpfalz ein Sektumtrunk oder ein Imbiss nicht möglich sind. red