Unter dem Motto „Jugendheim-Special“ fand am vergangenen Samstag der diesjährige Konfirmandentag des evangelischen Dekanats Gräfenberg statt. Rund 70 Konfirmanden trafen sich auf dem Gelände des Jugendheims Kappel , um in einem Stationenlauf den diesjährigen „Konfi-Pokal“-Sieger unter sich auszumachen.

An zwölf von ehrenamtlichen Jugendmitarbeitern angeleiteten Stationen mussten die Teams verschiedene Fähigkeiten unter Beweis stellen. Dabei ging es um das Kennenlernen des Jugendheims und um klassische Elemente der Jugendarbeit . Von der Jugendheim-Rallye, über Teebeutelweitwurf, Eierlauf, eine Memo-Aufgabe, Bibelquiz, Indiaca und einige andere Herausforderungen bis hin zum Zusammenpuzzeln einer Jugendheim-Chronologie wurden verschiedenste Anforderungen an die „Konfis“ gestellt. Von Station zu Station lockerte sich die in letzter Zeit erworbene Zurückhaltung der Jugendlichen und fand ihren Höhepunkt in einer spontanen Schlacht mit den Überbleibseln der Wasserbombenstation.

„Im Jugendheim Gott begegnen“

Vor der Siegerehrung erzählte Dekanatsjugendreferent Michael Stünn, welch wichtiger Ort das Jugendheim Kappel seit fast 60 Jahren für viele Kinder und Jugendliche geworden sei und wie Gott an diesem Ort das Leben vieler Generationen positiv geprägt habe. „Ich muss heute in deinem Haus Gast sein“, zitierte Stünn die Aussage Jesu an den Zöllner Zachäus. „Das Jugendheim soll euch ein Haus sein, in dem ihr ihm begegnen könnt.“ red