Die Seelsorgeeinheit Unterer Aischgrund nimmt am „Red Wednesday“ von „ Kirche in Not “ teil. Rund um den letzten Mittwoch im November ruft das päpstliche Hilfswerk dazu auf, Kirchen und öffentliche Gebäude als Zeichen der Solidarität mit verfolgten und diskriminierten Christen weltweit rot anzustrahlen. Die Pfarreien Pautzfeld/Schlammersdorf, Hallerndorf , Schnaid und Willersdorf beteiligen sich, indem sie ihre Kirchen in rotes Licht tauchen. In der Seelsorgeeinheit Unterer Aischgrund findet am Mittwoch, 24. November, jeweils um 18 Uhr in den Kirchen in Hallerndorf , Pautzfeld, Schlammersdorf, Schnaid und Willersdorf eine Andacht zum „Red Wednesday“ statt. Die Kirchen sind vom Mittwoch, 24., bis Sonntag, 28. November, beleuchtet. Nähere Informationen dazu unter www.redwednesday.kirche-in-not.de. red