Kürzlich überreichte Alfons Galster, Vorstandsvorsitzender des Caritasverbandes für die Stadt Bamberg und den Landkreis Forchheim, zwei Rollstuhlwaagen an die neu entstandenen Tagespflegeeinrichtungen der Diakonie in Heroldsbach , vertreten durch Nicole Rösch, und den Hornschuch-Park Forchheim, vertreten durch Manuela Häfner. Zur Übergabe und als Zeichen der Ökumene vor Ort war auch Norbert Kern, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Bamberg-Forchheim, dabei. Drei weitere Sitzwaagen gingen an die Tagespflegen der Caritas in Neunkirchen (Christine Schmitt, Im Rosengarten und Jakobus) und Ebermannstadt-Forchheim ( Annika Popp , „Guter Hirt“).

Aufgrund neuer Qualitätsprüfrichtlinien für die teilstationäre Pflege sind Tagespflegeeinrichtungen angehalten, ihre Gäste in regelmäßigen Abständen zu wiegen. Dadurch können etwaige Risiken erkannt und nach Rücksprache mit Angehörigen und Ärzten notwendige Maßnahmen eingeleitet werden.

Gespendet wurden die fünf Sitzwaagen von der Dr.-Gerhard-Boß-Stiftung. Der Leitgedanke des Geistlichen aus Ebermannstadt ist, alten Menschen und Personen mit Behinderung im Landkreis Forchheim Möglichkeiten zu bieten, lange im gewohnten Umfeld leben zu können. Spenden an die Dr.-Boß-Stiftung für bedürftige Menschen im Landkreis Forchheim werden weiterhin gerne entgegengenommen. Das Spendenkonto lautet: Sparkasse Forchheim, IBAN: DE 1076 3510

 4000 0850 1736. red