Seit kurzer Zeit rollt eine starke Region über Deutschlands Straßen: und zwar die Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim. Bereits zum dritten Mal stellen hiesige Logistikunternehmen die Hecks ihrer Lastwagen als Werbefläche zur Verfügung und werden so zu fahrenden Botschaftern für die Region.

Vier typische Motive für Bamberg und Forchheim sowie die Slogans „Hier steckt mehr drin“ oder „Bitte folgen, wir fahren für eine starke Region“ sollen auf den Wirtschaftsraum Bamberg-Forchheim als attraktiven Ort zum Leben und Arbeiten aufmerksam machen.

Speziell für die Stadt Forchheim wirbt das Forchheimer Rathaus , welches auf drei Lastwagen der Simon-Hegele-Logistik und auf zwei Lastern der Spedition Pohl abgebildet ist. „Eine tolle Initiative und ein Förderprojekt der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim, welches auch wir, Simon Hegele, gerne wieder unterstützen“, so Maximilian Streit, Mitglied der Sektorleitung Healthcare bei Simon Hegele.

Natascha Pohl, Geschäftsführerin der Spedition Pohl, ergänzt: „Unsere Lkws sind jährlich Hunderttausende Kilometer unterwegs und so der ideale Träger für die Botschaft. Mancher Fahrer wurde jetzt schon in anderen Regionen Deutschlands auf die Bilder angesprochen und kam so mit den Leuten vor Ort ins Gespräch.“

Die Spedition Johann Seubert aus Hetzles präsentiert den Forchheimer Raum mit einem für die Region charakteristischen Landschaftsbild: einem Kletterfelsen in der Fränkischen Schweiz. Auch die Speditionen HDE-Logistik aus Bamberg sowie Pflaum aus Strullendorf tragen die Region als Botschafter mit dem Motiv des alten Bamberger Rathauses zukünftig in die Welt hinaus.

Mit der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim (WIR.) arbeiten die Städte und Landkreise Bamberg und Forchheim seit beinahe 20 Jahren zur wirtschaftlichen Entwicklung beider Städte und Landkreise erfolgreich zusammen. red