Für 7,875 Millionen Euro wird die Brücke über die A 73 am Bahnhof Kersbach im Zuge der Kreisstraße FO 25 erneuert und um einen Rad- und Fußweg erweitert. Damit wird der Radweg kommend von Heroldsbach über Hausen und die Radwegbrücke über die Regnitz bis zum Bahnhof Kersbach gefahrlos für Radfahrer erreichbar sein.

Das Brückenbauwerk wird dazu um einen Meter höher. Nach der Kostenbeteiligungsberechnung liegt der Anteil der Autobahn-Gesellschaft Nordbayern bei 75,07 Prozent (5,89 Millionen Euro ) und beim Landkreis Forchheim bei 24,93 Prozent (1,95 Millionen Euro ). Die Verwaltungskosten belaufen sich auf 1,95 Millionen Euro . Abrechnungsgrundlage sind jedoch die tatsächlichen Kosten.

Brücke wird abgerissen

Die Bauarbeiten sollen 2023 beginnen. Sobald der Winter vorbei ist, soll mit dem Abbruch der Brücke begonnen werden. Der Kreisausschuss des Landkreises Forchheim stimmte dem einstimmig zu.