Mit Hilfe der Initiative „Freischwimmen 21“ ließ es der Kinderchor „Poppsternla“ in den letzten Wochen richtig krachen. Diese Initiative versteht sich als eine gemeinschaftliche bundesweite Initiative der Zivilgesellschaft für Kinder und Jugendliche. Ziel ist es, mit großzügiger finanzieller Unterstützung bestehende Angebote wieder neu zu beleben und die Kinder nach den langen Einschränkungen wieder in soziale Interaktion treten zu lassen, weg vom Bildschirm, raus zu den Freunden.

Auch der „Liederkranz“ erfuhr von dieser schönen Aktion, und nach kurzem Nachdenken sprudelten bei den Betreuerinnen der „Poppsternlas“ auch schon die Ideen, wie man an dieser Aktion teilnehmen könnte. Die Lösung war schnell gefunden. Aufgrund der großen Altersspanne der „Poppsternlas“ war klar, es müssen zwei Konzepte her. Die Kinder vom Kinderchor im Alter von fünf bis elf Jahren bekamen einen Funny-Games-Day der besonderen Art. Sie durften an diesem Nachmittag Spiele erleben, bei denen schon ihre Eltern ins Schwitzen kamen. Sackhüpfen, Dosenwerfen, Eierlaufen. Jeder gab sein Bestes und wurde dabei kräftig angefeuert, was den Ehrgeiz so richtig weckte.

Laser-Tag für Jugendliche

Unter einem großen Schwungtuch zählte dann wieder der Zusammenhalt, und auch das machte allen viel Spaß . Mit tollen Preisen und gestärkt durch Bratwurst und Eis gingen alle ziemlich k.o. nach Hause. Natürlich musste auch an die Teenager vom Jugendchor , im Alter von zwölf bis 17 Jahren, gedacht werden. Den Spaß an gemeinsamen Aktionen zu fördern, war das Ziel für diesen Nachmittag. Dank der großzügigen Unterstützung dieser Initiative konnten die Jugendlichen einen echten Laser-Tag erleben. Auf einem Parcours in ganz außergewöhnlicher Atmosphäre, gemeinsam verschiedene Aufgaben zu lösen, darin bestand die große Herausforderung an diesem Tag. Trotz der schmerzhaften Erfahrung, dass vieles leichter aussieht, als es wirklich ist, hat dieser Nachmittag allen großen Spaß gemacht. Der Besuch der Pizzeria in Forchheim, war dann natürlich noch der krönende Abschluss eines tollen Nachmittages. Eigentlich ist bei den „Poppsternla“ immer was los, auch wenn die Freude am Singen im Vordergrund steht.

Wer möchte, kann ab September gern einmal nach Voranmeldung zum Schnuppern vorbeischauen. www.poppendorf.de/poppsternla. red