Nach zweijähriger Corona-Pause feierte der Schützenverein Veilbronn /Siegritz vom dieser Tage sein traditionelles Schützenfest . Erster Vorsitzender Richard Sponsel begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste, unter ihnen der Ehrenvorsitzende H. Hänchen, der Dritte Bürgermeister B. Büttner sowie Vertreter der Vereine Ebermannstadt, Hagenbach und FFW Siegritz.

An drei Terminen traten die Schützen zum Pokal- und Königsschießen an. Die Spannung stieg, als die Schützenmeister Achim Fürst , Harald Regus und Jennifer Fürst zur Siegerehrung schritten. Zunächst gaben sie die Pokalsieger bekannt. In der Jugendklasse waren das Jonas Leicht, Johannes Audenrith und Carola Audenrith. In der Damen- und Schützenklasse sicherten sich Johannes Hänchen, Lukas Distler und Rainer Fürst die Pokale.

Bürgermeister Büttner rief schließlich die neuen Majestäten aus. Jugendkönig wurde Jonas Leicht, zur Damenkönigin wurde Simone Leicht gekürt. Den Titel des Schützenkönigs holte sich Erster Schützenmeister Achim Fürst .

Schießen um die Wurst

Erstmalig wurde auch ein „Gaudischießen um die Wurst“ veranstaltet, bei welchem Nichtmitglieder ihr Können unter Beweis stellen konnten. Von den knapp 90 Teilnehmern sicherte sich Katrin Fürst mit ihrem Sieg den Brotzeitkorb, welcher vom Zweiten Vorsitzenden Pascal Audenrith überreicht wurde.

Glückwünsche und ein kleines Präsent erhielt die vierte Mannschaft mit den Jungschützen Ida Fürst , Esther Scheuering, Johannes Audenrith, Jasmin Hofmann, Pascal Audenrith und Lukas Distler, die sich mit 11:1 den Aufstieg in die C-Klasse sicherten.

Nach einem unterhaltsamen Abend mit Musik und Barbetrieb klang das diesjährige Schützenfest mit einem Weißwurstfrühschoppen aus. Der Verein freute sich über den gelungenen Festverlauf und die geselligen Stunden. red