Königsproklamation feierte der Schützenverein Schwabachtal Hetzles im Gasthaus Mendelwirt. Erster Vorsitzender Werner Eck nahm zusammen mit seinem Stellvertreter Josef Braun zunächst die Ehrung der Vereinsmeister vor. Sieger in der Schützenklasse wurde Werner Eck mit 366 Ringen. In der Disziplin Luftpistole konnte sich Alexandra Bitter mit 363 Ringen durchsetzen. Vereinsmeister in der Disziplin Luftpistole aufgelegt, welche in diesem Jahr erstmalig mit dabei war, wurde Josef Braun mit 255 Ringen (30 Schuss).

Nach Rückgabe der Königsketten durch die Altmajestäten Anton Brendel (Luftgewehr Herren), Johanna Marsching (Luftgewehr Damen) und Patrick Schütz ( Luftpistole ), welche coronabedingt drei Amtszeiten innehatten, wurde die mit Spannung erwartete Bekanntgabe der neuen Majestäten durchgeführt.

Mit einem hervorragenden 96,5-Teiler holte sich Wolfgang Eck die Königswürde. Ihm folgten Werner Eck und Anton Brendel auf den Plätzen zwei und drei. Bei den Damen löste Ute Eck die bisherige Damenkönigin, Johanna Marsching, mit einem 403,5-Teiler ab. Platz zwei belegte Marianne Bitter.

Den Königstitel mit der Luftpistole holte sich erstmalig Martin Schmidtlein mit einem 274,0-Teiler, gefolgt von Lena Distler und Gudrun Schmidtlein. Jugendkönig wurde Johannes Albert mit einem 619,7-Teiler. Für die Sieger gab es Urkunden und Abzeichen sowie für die Majestäten im neuen Regentschaftsjahr die besten Glückwünsche. Ebenfalls erhielten die Erstplatzierten kleine Sachpreise.

Alle Schützenköniginnen und Schützenkönige wurden mit einem Salut der Böllerschützen in ihrem Amt begrüßt. Weiterhin wurde an diesem Abend die Siegerehrung der Gedächtnisscheibe zu Ehren von Hans Holzmann vorgenommen. Diese gewann Jungschützin Lena Distler mit einem 45,0-Teiler mit der Luftpistole vor Vorstand Werner Eck mit einem 74,3-Teiler mit dem Luftgewehr. Lena Distler nahm voller Stolz den Gedächtnispokal mit Urkunde und einem kleinen Sachpreis entgegen. red