Not macht erfinderisch und so hat Radio Bamberg im Corona-Lockdown kurzerhand regionale Künstler aufgefordert, sich für einen närrischen Live-Stream bei Radio Bamberg zu bewerben. Die Resonanz sei laut Pressemitteilung so groß gewesen, dass das TV-Studio für die Prunksitzung im "Kulturboden" in Hallstadt eingerichtet wurde. Wer online zuschauen möchte, sollte sich den Wecker stellen, denn die Prunksitzung beginnt am Faschingssamstag um 19.11 Uhr unter www.radio-bamberg.de.

Mit dabei sind der Kabarettist Michl Müller , der Litzendorfer Pfarrer als "Franz Brandwein", Burgebrachs Bürgermeister Johannes Maciejonczyk als Büttenredner, Radio-Bamberg-Sportreporter Wolfgang Reichmann, die "Nederbierpatscher" von den Närrischen Siedlern Forchheim , die A-cappella-Band "Viva Voce" und die fränkische Kultband " Dorfrocker ". Moderiert wird der Livestream von Matthias Steger und Fabian Hollet. Aals Faschingsprinz verleiht Feierabend-Moderator "Michi" Eichler den Faschingsorden, und Basketball-Reporter Andi Eller ist Herr der Applausmaschine.

Da die Künstler auf eine Gage verzichten und der Livestream kostenfrei ist, würde sich der Veranstalter freuen, wenn die Zuschauer bei der Spendenaktion "Franken helfen Franken" für in Not geratene Menschen dabei wären. "Wir spenden auch und freuen uns auf einen unterhaltsamen Abend mit tollen Künstlern und vielen Zuschauern", erklärt Hollet. red