Kurz nach Mitternacht wurde am Montag ein Zweiradfahrer am Ortsausgang auf der B 470 einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der 19-jährige war mit seiner Yamaha in Richtung Forchheim unterwegs, um seine 15-jährige Freundin nach Hause zu fahren. Bei der Kontrolle konnte der Motorradfahrer keinerlei Dokumente vorweisen. Im Zuge der Überprüfung des Kraftrades stellte sich heraus, dass das angebrachte Kennzeichen mit dem benutzten Krad nicht übereinstimmte. Nach anfänglichem Leugnen gab der junge Mann schließlich zu, dass er an der nicht mehr zugelassenen Yamaha das Nummernschild einer zugelassenen Honda angebracht hatte. Bei den weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass der Biker nicht im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis ist. Das Motorrad wurde zur weiteren technischen Überprüfung sichergestellt. Während die minderjährige Beifahrerin an ihren Vater übergeben wurde, musste der Mann aus dem Landkreis Bamberg seinen weiteren Weg zu Fuß fortsetzen. Auf ihn kommen mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu.