Am Montagnachmittag hat ein Kastenwagen aus Brandenburg das Interesse von Zivilfahndern der Verkehrspolizei Bayreuth geweckt. Das Fahrzeug stand im Bereich der Tankstelle der Autobahnrastanlage Fränkische Schweiz in Richtung München. Mit diesem waren fünf Personen unterwegs, welche sich um das Fahrzeug versammelten. Der Riecher der Fahnder war richtig. Bei der Durchsuchung wurden bei einem 39-jährigen Mitfahrer zehn Gramm Marihuana gefunden. Bei einem weiteren 46-Jährigen wurden knapp drei Gramm Marihuana gefunden. Ein 35-jähriger Insasse hatte zudem neben drei Gramm Marihuana auch eine geringe Menge Amphetamin im Gepäck. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Gegen alle drei Männer wurde ein Verfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. pol