Am Freitag, 22. Oktober, zeigt Martin Droschke um 19.30 Uhr in der Scheune im Wiesentgarten, Am Kirchenwehr 10, in Ebermannstadt auf Einladung des Kulturkreises die „böse Seite“ der fränkischen Gemütlichkeit. Er präsentiert Schmähungen und Ortsschimpfnamen. Dazu hat er die Geschichten recherchiert, die hinter Verunglimpfungen wie „Hungerleider“ ( Ebermannstadt ) oder „Schmalzkübler“ (Gößweinstein) stecken. Restkarten gibt es im Vorverkauf bei der Touristinfo, Bahnhofstraße 5, Telefon 09194/50640, oder via E-Mail unter Adresse touristinfo @ebermannstadt.de. red