Das Wahlfach Schulimkerei am Gymnasium Fränkische Schweiz hat in den letzten Wochen mit 23 Schülern unter der Leitung ihres Lehrers Christian Kiehr die praktische Arbeit mit den Schulbienen aufgenommen. Nachdem nun die zwei Bienenvölker im Schulgelände eingezogen sind, machten sich die Schüler gleich auf die Suche nach der Königin.

Gleich bei der ersten Durchsicht konnte in einem der beiden Bienenvölker die Bienenkönigin entdeckt werden. Spontan wurde diese auf den Namen „Queen Elizabeth“ getauft. Sicherlich steckte irgendwie die Hoffnung dahinter, dass die GFS-Bienenkönigin ebenfalls mindestens 96 Lebensjahre alt werden wird.

Die Bienenkönigin zu finden ist oft keine Selbstverständlichkeit, da sich im Mai bereits viele Tausend Bienen im Bienenstock befinden. Erfreulicherweise konnte auch festgestellt werden, dass die Königin die Brutzellen ausreichend belegt hat, so dass in drei Wochen neue Bienen schlüpfen werden.

Wenn sich die beiden Bienenvölker weiterhin gut entwickeln, kann schon im Sommer der erste Honig geerntet werden. red