Am Donnerstagvormittag ist über die Integrierte Leitstelle Nürnberg ein Arbeitsunfall in der Kleingartenanlage in Baiersdorf am Ostufer des Kanals mitgeteilt worden. Vor Ort wurde ein 58-jähriger Kleingartenbesitzer am Boden liegend gefunden. Der Mann hatte nach eigenen Angaben mit einem Hochentaster versucht, einen circa 15 Zentimeter starken Ast von einer Birke in seinem Garten abzusägen. Hierzu stellte er eine Leiter auf, um an den Ast heranzukommen. Der 58-Jährige kam auf der Leiter ins Rutschen, der Ast brach ab und traf ihn am Kopf, so dass der Mann zu Boden fiel. Er kam mit dem linken Fuß so auf dem Boden auf, dass der Unterschenkel brach. Durch den herabfallenden Ast erlitt er noch eine stark blutende Kopfplatzwunde. Der Gartenbesitzer wurde durch den Rettungsdienst und einen Notarzt versorgt und zur weiteren Behandlung ins Uniklinikum Erlangen gebracht.