Der Künstlerische Leiter des Jungen Theaters Forchheim , Martin Borowski, ruft ein neues Jugend-Theaterprojekt aus: „ Mädchen wie die“ von Evan Placey. Dafür sucht er weibliche Freiwillige zwischen 14 und 18 Jahren, die gerne Theater spielen oder sich darin ausprobieren möchten. Erfahrung ist dafür nicht unbedingt notwendig, denn das Projekt wird von der Schauspielerin Anna-Prisca Burwitz betreut, die für das Schauspieltraining sorgen wird. So haben die Jugendlichen die einmalige Chance, mehrere Monate lang mit Profis zusammenzuarbeiten und im Frühsommer mehrere Aufführungen vor Publikum zu spielen.

Lust auf Theater?

Das Wichtigste sei, dass die Mädchen viel Lust auf Theater mitbringen, aber auch mit dem nötigen Ernst bei der Sache sind, betont Martin Borowski, der die Regie übernimmt. Das Entwickeln von Szenen, die Auseinandersetzung mit den Themen und das Proben bedeuteten zwar auch Arbeit, die aber auch viel Spaß machen könne, wenn man sich darauf einlässt. Unterstützt wird das Theaterteam dabei vom Kreisjugendring Forchheim .

In dem preisgekrönten und weltweit gespielten Stück geht es um das Lebensgefühl der heutigen Jugend und Mobbing unter Mädchen . Evan Placey beschreibt mit direkten und ehrlichen Worten, wie grausam Kinder und Jugendliche werden können, wenn sie sich zu einer Gruppe formieren und ein gemeinsames Opfer gefunden haben.

Demgegenüber stellt Placey vier Frauengenerationen und die Verhältnisse, gegen die sie ankämpfen mussten. In Zusammenhang mit der Uraufführung im Jahr 2013 am Birmingham Repertory Theatre schrieb The Guardian: „Das Stück sollte von vielen Jugendlichen gesehen werden. Und auch von ihren Eltern, die wahrscheinlich geschockt sein werden.“

Morgen Informationsabend

Wer sich angesprochen fühlt, ist zum Informationsabend am morgigen Freitag um 18 Uhr am Jungen Theater Forchheim eingeladen. Auch Erziehungsberechtigte sind willkommen. Um Anmeldung per E-Mail an info@jtf.de wird gebeten. red