Nachdem sich am Freitagmittag ein männlicher Besucher des Klinikums Forchheim nicht an entsprechende Hygieneregelungen gehalten hatte, wurde ihm der weitere Zugang verwehrt. Hierüber war er so aufgebracht, dass er übelste nationalsozialistische Äußerungen von sich gab und den Hitlergruß zeigte.

Weiterhin schlug er einem Angestellten gegen den Kopf. Anschließend flüchtete er mit einem Auto. Über das Autokennzeichen konnte ein tatverdächtiger 46-Jähriger aus dem Landkreis Nürnberger Land ermittelt werden. Der Angestellte wurde leicht verletzt. pol