Die Offene Jugendarbeit (OJA) Forchheim-Nord und das Bürgerzentrum rufen zum elften Mal in den Sommerferien gemeinsam mit 21 Kooperationspartnern eine Mitmachstadt für Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 15 Jahren rund um die Adalbert-Stifter-Schule (Bammersdorfer Straße 58) ins Leben.

In Mini-Forchheim können Kinder und Jugendliche das erleben, was die Großen tagtäglich machen. Sie können in die große Politik einsteigen und sich zum Bürgermeister wählen lassen, als Polizist für Recht und Ordnung sorgen, die neuesten Nachrichten in der Presse berichten oder im Filmteam die Eindrücke festhalten und dabei Spielgeld verdienen und es bei Kreativ- oder Sportangeboten ausgeben. Die Sanitäter und Bücherei dürfen ebenso wenig in einer Stadt fehlen wie Bank und Laden.

Die Mini-Stadt findet am Dienstag und Mittwoch, 6. und 7. September, zwischen 10 und 16 Uhr, statt. Wichtig ist zu beachten, dass die Kinder ihr Mittagessen selbst mitbringen müssen. Freigetränke gibt es vor Ort. Da die Teilnehmerzahl auf 200 Kinder pro Tag begrenzt ist, wird ein Vorverkauf angeboten. Ab Montag, 11. Juli, können die Tagespässe für 3,50 Euro an folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden: OJA Forchheim-Nord, Bürgerzentrum-Mehrgenerationenhaus und Stadtbücherei Forchheim . Weitere Infos unter www.forchheim.de/mini-forchheim, im Bürgerzentrum, Telefon 09191/615

5287 und bei der OJA, Telefon 09191/340603. red