Am Freitagnachmittag ist ein Kleintransporter am Autobahnparkplatz Sophienberg in Fahrtrichtung Berlin angehalten worden, nachdem der Fahrer während der Fahrt ein Smartphone benutzt hatte. Während der Kontrolle stellten die Beamten der Verkehrspolizei Bayreuth fest, dass der 36-jährige Pole unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Zudem lag gegen den Beschuldigten ein Vollstreckungshaftbefehl vor. Nach Zahlung der Geldstrafe von über 1000 Euro und Beendigung der gegen ihn gerichteten Maßnahmen wurde der Mann entlassen. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen des Führens eines Kraftfahrzeugs unter Betäubungsmitteleinfluss.