Die Hilfe für krebskranke Kinder und Jugendliche stand im Mittelpunkt des Benefizgolfturniers zugunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe im Golfclub Fränkische Schweiz. 47 Golferinnen und Golfer folgten der Einladung und unterstützten die gemeinnützige Organisation mit insgesamt 3050 Euro.

Neben dem sozialen Engagement spielten die Teilnehmer auch um den sportlichen Erfolg: Den Bruttosieg erzielten Alexandra Metzker und Lukas Kandziora. Die ersten Plätze in den Nettoklassen sicherten sich Holger Friedrich , Markus Bernad und Volker Bast. Sie haben sich für eines von drei Regionalfinalen qualifiziert.

Um den Einzug ins Bundesfinale

Im Regionalfinale spielen die Sieger um den Einzug in das Bundesfinale. Das Finale findet am 1. Oktober im Golfclub Westerwald statt. Insgesamt richten bundesweit rund 120 Golfclubs von Ende März bis August 2022 ein Benefizgolfturnier im Rahmen von Europas größter Benefizgolfturnierserie aus.

Im vergangenen Jahr spendeten Deutschlands Golfer trotz zahlreicher pandemiebedingter Turnierausfälle insgesamt 265.000 Euro für krebskranke Menschen. Dank der Erlöse aus den 41. bundesweiten Golfwettspielen kann die Deutsche Krebshilfe eine Vielzahl von Forschungsvorhaben, aber auch zahlreiche andere Projekte und Initiativen auf allen Gebieten der Krebsbekämpfung finanzieren. Denn die Arbeit der gemeinnützigen Organisation muss ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen finanziert werden. cg