Nach einem Jahr Pause standen bei der DJK-FC Schlaifhausen wieder Ehrungen für verdiente Mitglieder und Spieler an. Diejenigen, die bereits 2020 fällig gewesen wären, waren nun ebenfalls auf der Agenda. Die Vorstandschaft bedankte sich bei zahlreichen Mitgliedern für 25, 40 oder 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein: Meixner Helene, Norbert Urschlechter, Josef Nögel, Josef Pieger, Benigna Meixner, Benno Hackenberg, Josef Weisel und Hilde Pieger wurden zu Mitgliedern „Ehrenhalber“ ernannt.

Enge Verbindung seit frühester Jugend

Eine besondere Ehrung erhielt Josef Kern, er ist fortan Ehrenmitglied des Vereins. Seit frühester Jugend war der Schlaifhausener eng mit dem Verein verbunden. Kern begann seine Karriere als Spieler in einer der Jugendmannschaften. Über die Seniorenmannschaft bis zu den Alten Herren übernahm er zudem mehrere Jahre das Amt des Spielleiters der Ersten Mannschaft und führte den Verein als Zweiter Vorsitzender mit. Bis heute steht er der DJK-FC Schlaifhausen als Beisitzer in der Vorstandschaft mit Rat und Tat zur Seite.

Aber auch seinem Verein wurde eine besondere Ehrung zuteil. Nachdem der Bayerische Fußballverband der DJK in den Vorjahren bereits zweimal das Gütesiegel „Silberne Raute“ verliehen hatte, gab es nun erstmals die Auszeichnung „Goldene Raute“. Während der kleinen Sportlerkerwa überreichte BFV-Bezirksehrenamtsreferent Alexander Männlein das zweithöchste Gütesiegel für Vereine des Bayerischen Fußballverbandes an Michael Schüpferling, den Ersten Vorsitzenden der DJK. die Begründung für die besondere Ehre: Die herausragenden Leistungen des Vereins in den Bereichen Führung, Organisation und soziales Engagement . Kontinuierlich habe sich die DJK in den vergangenen Jahren, besonders im Breitensport , der Jugendarbeit und der Schiedsrichtergewinnung und -ausbildung weiterentwickelt. Die Offenheit des Vereines und des zugehörigen Sportheimes für das Gemeindeleben hob Männlein ebenfalls hervor. So nutze unter anderem der Gesangverein und die Blaskapelle die Vereinsräume für ihre Übungsstunden.

Ein besonderes Lob ging – vor den rund 200 Anwesenden – an die erfolgreiche Jugendarbeit des Vereines. Männlein bezeichnete die DJK-FC Schlaifhausen als tragende Säule der erfolgreichen SG Walberla – einer Jugendspielgemeinschaft für alle Altersklassen aller Vereine rund ums Walberla.

Schüpferling, Gesamtjugendleiter Stefan Pieger und weitere Vorstandsmitglieder sowie der Bürgermeister Bernd Drummer (BGW) nahmen die Ehrung für alle Vorstand- und Vereinsmitglieder entgegen. red