Am Karsamstag, 3. April, geht mit "Stadt & Land - Forchheim & Erlangen-Höchstadt" das achte Wochenblatt der Mediengruppe Oberfranken (MGO) an den Start.

Zu Ostern legt die Medienkraftverstärker GmbH (MKV) den Menschen im südlichen Verbreitungsgebiet der Mediengruppe ein besonderes Ei ins Nest. Auf einen Schlag werden zwischen Steigerwald, Aischgrund und Fränkischer Schweiz 62 500 Haushalte mit Nachrichten und Informationen aus der Region sowie mit den Angeboten der Anzeigenkunden versorgt.

Große Gesamtauflage

"Stadt & Land - Forchheim & Erlangen-Höchstadt" verstärkt immer samstags die bisher sieben Wochenblätter der MGO und sorgt dafür, dass "Franken aktuell" mit einer Gesamtauflage von 406 700 Exemplaren Woche für Woche in Ober-, Unter- und nun auch Mittelfranken präsent ist.

Die Wochenblätter verstehen sich redaktionell als Ergänzung zu den Tageszeitungstiteln der MGO und als breite Plattform für Gewerbetreibende aller Branchen, die durch die große Reichweite von "Franken aktuell" sehr viele potenzielle Kunden auf einmal ansprechen können. Den Werbemarkt zwischen Nürnberg und Bamberg umfänglich zu erschließen, dafür zeichnet ein erfahrenes Team von Media-Verkäufern verantwortlich, allen voran Claudia Komma-Pöllath, Christoph Spangenberg, Kenny Schramm und Fabian Neubauer, die mit den Landkreisen Forchheim und Erlangen-Höchstadt bestens vertraut sind und im neuen Wochenblatt eine große Herausforderung, aber auch tolle Möglichkeiten sehen - trotz der pandemiebedingten Zurückhaltung, die Gewerbetreibende verständlicherweise noch immer an den Tag legen.

Die redaktionellen Inhalte verantwortet Lukas Pitule, der dafür seinen Stuhl bei "Bamberg Stadt & Land" (BSL) räumt. Der gebürtige Münchner, der inzwischen Erlangen seine Heimatstadt nennt, freue sich darauf, künftig auch für die Landkreise Forchheim und Erlangen-Höchstadt zu berichten. red