Am Vorabend des Welttages der Armen fand in Leutenbach eine Solidaritätsaktion für Menschen in Not statt. Der Vorplatz der Pfarrkirche St. Jakobus d. Ä. wurde in ein strahlendes Lichtermeer verwandelt und damit ein Zeihen der Solidarität für eine gerechtere Welt gesetzt. Zahlreiche Kerzen waren angezündet und die Kinder brachten ihre Laternen mit.

Die gesammelten Spenden kommen zur Hälfte den ökumenischen Sozialläden „Grünstift“ in Forchheim und Bamberg zugute, die bedürftige Familien bei der Deckung des Grundmaterials für schulpflichtige Kinder unterstützt. Die andere Hälfte wird dem Zentrum „ Kinder von Lwanga“ zugeführt, das jungen Menschen aus den Slums der kenianischen Hauptstadt Nairobi Schutz, Bildung und Perspektiven für eine bessere Zukunft bietet.

Für eine musikalische Umrahmung sorgte ein hochklassiges Bläserquartett, das Anneliese Iser engagiert hatte. Caritas International hatte zur Teilnahme an dieser bundesweiten Solidaritätsaktion aufgerufen. In diesem Jahr stand sie unter dem Motto #DasMachenWirGemeinsam. red