Für die am 2. November angeordnete Dorferneuerung " Walkersbrunn II" wurde der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft (TG) gewählt.

Im Feuerwehrhaus wurden als Vorstandsmitglieder Siegfried Heid, Felix Prohaska, Rudolf Mayr, Johannes Schaffer, Jörg Trummer und als deren Stellvertreter Erwin Schmidt, Erwin Bäcker, Heinz Christ, Marcel Lampret und René Lampret gewählt. Der Vorstandsvorsitzende Michael Ullwer und dessen Stellvertreter Christian Gemeinhardt wurden vom Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken (ALE) bestellt. Die Stadt Gräfenberg ist durch Bürgermeister Ralf Kunzmann (FW) im Vorstand vertreten.

Die Wahl des Vorstands war bereits für Frühjahr 2020 vorgesehen. Die Teilnehmerversammlung konnte jedoch aufgrund der Einschränkungen des öffentlichen Lebens durch die Covid-19-Pandemie nicht stattfinden. "Leider ist die Lage weiterhin angespannt, so dass eine öffentliche Versammlung nicht möglich ist", sagte Wahlleiter Pius Schmelzer. Deshalb wurde auf eine Versammlung mit Informationsteil verzichtet und ein reiner Wahltermin durchgeführt. Das ALE hatte für die Wahl ein Hygienekonzept entwickelt, welches mit dem Gesundheitsamt am Landratsamt Forchheim abgestimmt wurde.Zur Stimmabgabe waren alle Grundstücksbesitzer und Erbbauberechtigten aufgerufen, deren Eigentum im Verfahrensgebiet liegt. 51 Wähler machten von ihrem Stimmrecht Gebrauch. "Wir sind jetzt eine reine Männerrunde", erklärte Ullwer, "ich hätte mir gewünscht, dass auch Frauen die Interessen von Walkersbrunn vertreten."

Im Rahmen der Dorferneuerung fördert das ALE private Umgestaltungsmaßnahmen sowie Kleinstunternehmen der Grundversorgung . red