Offensichtlich zu tief in den Bierkrug geblickt hat ein 61-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Pretzfeld , als er in der Nacht zum Dienstag vom Kirschenfestgelände nach Hause wollte. Die Beamten der Polizeiinspektion Ebermannstadt konnten ihn vor einer Trunkenheitsfahrt bewahren. Nach Mitternacht trat der Mann seinen Nachhauseweg von den Kellern an. Im Schlepptau hatte der Mann sein E-Bike, das er auf dem abschüssigen Gelände zunächst in Richtung Ortsmitte schob. Mit schwankendem Gang lief er einer Polizeistreife entgegen. Als es den Anschein machte, dass der Mann im flacheren Terrain auf seinen Drahtesel steigen wollte, griffen die Beamten in der Hauptstraße ein und stoppten eine mögliche Fahrt unter Alkoholeinfluss. Ein Alkotest ergab bei dem Mann einen Wert über 1,9 Promille. Er zeigte sich einsichtig, sperrte sein Fahrrad ab und trat seinen weiteren Weg nach Hause zu Fuß an.