Ein 45-jähriger Mitfahrer in einem Auto ist am Mittwochnachmittag durch Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth an der Autobahnrastanlage Fränkische Schweiz einer Kontrolle unterzogen worden. Dieser war mit seinen beiden jungen Söhnen in Richtung Norden unterwegs. Bei der Kontrolle reagierte der Mann bereits schon sehr nervös auf die Beamten und wollte erst gar nicht, dass sie in seine Umhängetasche schauen. Der Grund war nach kurzer Zeit gefunden: In seiner Tasche führte der Familienvater fast zwei Gramm Amphetamin mit sich. Dabei würde es sich um die Droge "Speed" handeln, gab er dann doch zu. Er hatte nur so Angst, vor seinen Jungen bloßgestellt zu werden. Neben einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz gegen den Vater aus Sachsen-Anhalt erhält auch das zuständige Jugendamt eine Meldung über den Vorfall.