Bernhard Löw aus Hagenbach steht seit 50 Jahren im Dienst der Kirchenmusik im Dekanat Forchheim. Jetzt wurde er im Rahmen des Dekanatsgottesdienstes auf der Neideck mit dem hohen Kirchenmusikpreis „Soli deo gloria“ ausgezeichnet, überreicht von Dekanatskantorin Stefanie Spörl. Dekan Günther Werner schilderte den Werdegang von Bernhard Löw, der auch die „hohe Orgelschule“ von Kirchenmusikdirektor Roland Weiß aus Pegnitz absolvierte. Nach Siegfried Billich trat Bernhard Löw den Dienst an der Orgel in Hetzelsdorf an. Zur gleichen Zeit übernahm er auch die Leitung des örtlichen Posaunenchores. Im Dekanat spielte Bernhard Löw auf fast allen Kirchenorgeln . Seit 25 Jahren leitet der Kirchenmusiker auch den Dekanatsposaunenchor. hl