Am Sonntag hat Pfarrerin Annegret Cramer in einem festlichen Gottesdienst mit Abendmahl in der Christuskirche Forchheim von Pfarrer Michael Krug (St. Johannis) ihre Ernennungsurkunde als Pfarrerin auf Lebenszeit überreicht bekommen. Dekan Günther Werner wirkte in dem Gottesdienst mit.

Die Nachfolge Christi

Die Christuskirche fasst momentan mit den Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie 100 Plätze. Diese waren alle besetzt. Viele Gottesdienstfeiernde hörten eine Predigt über die Nachfolge Jesu Christi von Pfarrerin Cramer. Sie forderte dazu auf, sich von der Liebe Gottes leiten zu lassen. Gottes Liebe gelte auch einem jeden selbst. Orgel- und Blockflötenmusik rundeten den Gottesdienst ab.

Pfarrerin Cramer trat mit diesem Gottesdienst nun nach ihrer Elternzeit ihren Dienst in der Christuskirche an. Vorerst hatte Knut Cramer die Aufgaben allein erledigt, nun werden sich beide die Pfarrstelle teilen.

Zukünftig wird Annegret Cramer vor allem im Konfirmandenunterricht und im Religionsunterricht eingesetzt. Knut Cramer übernimmt die pfarramtliche Geschäftsführung. Andere Aufgaben ( Gottesdienste , Bestattungen, Taufen , Trauungen , Seelsorge und die Betreuung von Gruppen und Kreisen) werden sich beide teilen. Gemeinsam waren beide von 2017 bis 2020 in Papua-Neuguinea als Dozenten tätig. Das Ehepaar hat drei Kinder (sechs Jahre, vier Jahre und zehn Monate).

Pfarrer Bahr, Diakonin Wagner

Die Gemeinde freut sich, dass eine weitere Frau das Team bereichert. In der Christuskirche wirken zusammen mit den ehrenamtlichen Gliedern neben dem Ehepaar Cramer auch Pfarrer Ulrich Bahr und Diakonin Beate Wagner. Pfarrer Bahr ist für den Sprengel Eggolsheim und Hallerndorf zuständig. red