Am Montag gegen 11.15 Uhr führten zivile Fahnder der Verkehrspolizei Bayreuth eine Verkehrskontrolle auf der Rastanlage Fränkische Schweiz in Richtung Süden durch. Dabei wurde festgestellt, dass an einem schwarzen Audi A6 falsche deutsche Kennzeichen angebracht waren. Zudem hatte der Fahrer zwar Tätowierungen mit verbotenen Runen an den Handrücken, aber keine gültige Fahrerlaubnis. Er muss sich u. a. wegen Vergehen der Urkundenfälschung, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten. Zudem ergab die Überprüfung des Beifahrers, dass dieser in der Beintasche Amphetamin mit sich führte, welches sichergestellt wurde. Er muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten. pol