Für die vorbildliche Bewirtschaftung ihrer Wälder werden heuer 14 private und kommunale Waldbesitzer aus ganz Bayern sowie eine anerkannte Forstbetriebsgemeinschaft mit Staatspreisen ausgezeichnet. „Unsere Wälder stecken mitten im Klimawandel und müssen dringend fit für die Zukunft gemacht werden. Die Preisträger haben diese Herausforderung frühzeitig erkannt“, sagt Forstministerin Michaela Kaniber . Die Wahl der mit Vertretern aus Forstverwaltung und Verbänden besetzten Jury fiel unter anderem auf Edgar Schleicher (Gemeinde Hiltpoltstein ). Am 17. November wird die Ministerin die mit jeweils 1000 Euro dotierten Staatspreise in der Münchner Residenz feierlich überreichen. red