Eine geringe Menge Rauschgift haben Beamte der Pegnitzer Polizei bei einer Verkehrskontrolle in der Nacht auf Montag auf der Autobahn 9 gefunden. Die Kriminalpolizei Bayreuth übernahm die Ermittlungen. Gegen 1.30 Uhr kontrollierten die Polizisten einen Seat Leon mit polnischer Zulassung auf der Rastanlage Fränkische Schweiz in Fahrtrichtung Süden. Der Fahrer zeigte im Gespräch mit den Ordnungshütern drogentypische Auffälligkeiten. Bei der anschließenden Durchsuchung der 31 und 27 Jahre alten polnischen Insassen und des Fahrzeugs entdeckten die Polizisten eine geringe Menge Betäubungsmittel . Die Beamten ordneten bei dem 31-jährigen Fahrer eine Blutentnahme an. Das Rauschgift, Amphetamin und Marihuana im je einstelligen Grammbereich, stellten sie sicher. Die beiden Polen müssen sich nun wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und der Fahrer zusätzlich aufgrund der Fahrt unter Drogeneinfluss strafrechtlich verantworten.