Am Freitag gegen 17 Uhr ist ein 32-jähriger polnischer Staatsangehöriger an der Autobahnausfahrt Trockau in seinem blauen Audi einer Verkehrskontrolle unterzogen worden. Sowohl der Fahrer als auch sein Beifahrer zeigten Anzeichen von Drogenmissbrauch . Der Drogenvortest bestätigte den ersten Eindruck der Polizeibeamten , dass zumindest der Fahrer Crystal Meth konsumiert hatte. Im Klinikum Pegnitz wurde die Blutentnahme durchgeführt. Da die Weiterfahrt für einen Tag untersagt wurde, aber wegen Geldmangels und Corona-Auflagen eine Unterbringung in einem Hotel nicht angezeigt war, wurde der Fahrzeugschlüssel nicht sichergestellt und die Weiterfahrt anderweitig unterbunden. Da der Fahrer bereits wiederholt unter Drogen sein Fahrzeug geführt hat, erwartet ihn ein verdoppeltes Bußgeld von 1000 Euro und ein Fahrverbot .